Zurück

Hallo, ich bin Michaela. Ich freue mich, dass du den Weg auf meine Seite gefunden hast. Hier in diesem Blog möchte ich dich teilhaben lassen an meinen Gedanken rund um die Drachenpoesie.

Bis vor einigen Wochen habe ich überhaupt nicht daran gedacht, dass aus all dem mal eine Webseite entsteht. Da wusste ich auch noch nicht, dass ich Gedichte schreiben werde. Und dann auch noch über Drachen. Hätte mir das damals jemand gesagt, ich hätte gelacht und geantwortet: Du bist verrückt. Nun, vielleicht bin ich das auch. Vielleicht wurde ich ja ver-rückt.

Denn was seitdem geschehen ist, ist wirklich verrückt. Aus einem Gedicht wurden mehr und mehr. Und ich dachte, das muss doch mal irgendwann abreißen. Doch das tat es nicht. Es ist, als wären die Drachen aus ihrem Winterschlaf erwacht und nun sind sie nicht mehr aufzuhalten. Es ist eine sehr kraftvolle, feurige Energie. Ja, es ist eine Energie. Mir ist wohl bewusst, dass es keine Drachen in der Realität gibt. Doch was ist schon Realität? Nur weil wir sie nicht sehen können, heißt es ja nicht, dass sie nicht da sind. Ihr Energiefeld ist um uns und ich fühle ihre Kraft. Und sie wollen fliegen! Fliegen hinaus in die Welt. Zu Menschen, die bereit für sie sind. Zu Menschen, die ihr Herz öffnen. Zu Menschen, die aus ihrem Winterschlaf erwachen. Genau jetzt – im Frühling.

Der Frühling ist eine wunderbare Jahreszeit. Die Natur blüht auf und überall entsteht neues Leben. Es ist ein Beginn. Ein Neustart. Auch für uns Menschen. Die Tage werden wieder länger und heller. Es drängt uns hinaus ins Leben. Und wir möchten uns am liebsten den Frühling nach Hause holen. Alles soll in neuem Glanz erstrahlen. Wir nennen es Frühjahrsputz. Doch was ist mit uns selbst? Haben wir den Mut, uns einmal wirklich ins Licht zu stellen, uns wahrhaftig zu betrachten und zu fragen: bin ich glücklich mit meinem Leben? Oder gibt es da etwas, was ich gern tun würde, es aber bisher nicht getan habe, weil dies oder das dagegenspricht. Ich mir Gedanken darum mache, was denn wohl die Leute darüber denken würden. Oder ich es mir schlicht und einfach nicht zutraue. Ja, es bedarf schon etwas Mut, einmal wirklich ehrlich zu sich selbst zu sein. Oder sogar ein bisschen mehr als das. Vor einigen Jahren hat mich einmal eine Freundin gefragt: Was würdest du tun, wenn du wüsstest, du kannst nicht scheitern? Die Frage hat mich sehr zum Nachdenken gebracht. Denn plötzlich habe ich mich ganz anders betrachtet. Und ich glaube, dass ist der Schlüssel: Uns nicht zu begrenzen und niemals zu glauben, dass etwas nicht möglich wäre.

Die Drachen und der Frühjahrsputz – ja, sie sind bereit, aufzuräumen mit dir! Wenn du JA sagst. Wenn du wirklich willst. Und auch bereit bist, loszulassen. Denn das ist etwas, was wirklich schwerfällt. So gern halten wir an altbewährtem fest. Scheuen die Veränderung, weil wir uns nicht vorstellen können, dass vielleicht sogar noch etwas Besseres auf uns wartet. Doch genau darum geht es: alle Erwartungen loszulassen. Denn nur so kann Energie frei fließen. Und nur so können sie für dich wirken – deine Drachen.

Mach den ersten Schritt. Jetzt ist die Zeit. Der Frühling ist wie gemacht dafür! Und dann – dann fliegen sie los, die Drachen. Lass dich anstecken von ihrem Mut und ihrer Freude, sodass sie in dein Herz kommen kann – deine wahrhaftige Frühlingssonne!